Über uns

TRACKERANDO
Bodo Erken, Jahrgang 1971, ist Geschäftsführer von TRACKERANDO. Während seiner beruflichen Laufbahn hat er sich in erster Linie mit der Beratung und Strukturierung von Mittelstandsunternehmen beschäftigt.

Nach seinem Grundstudium an der Universität Mannheim begann er seine Tätigkeit bei der Siemens AG, wo er nach einem erfolgreichen Abschluss der jüngste leitende Kaufmann einer Stabsabteilung in der Firmengeschichte wurde. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Berater für Struktur- und Ablaufoptimierung für 3i Deutschland und überwachte deutschlandweit den Aufbau von Strukturen bei Start-Ups. Im Jahr 2002 wechselte er als Business-Developer-Direktor zur Beratungsfirma Dubai Business Gate. Hier war er unter anderem für die Aufsicht und Organisationsstruktur verantwortlich und betreute die nationalen Marketingkonzepte für deutsche Unternehmen beim Eintritt in den arabischen Markt.

Von 2008 bis 2011 leitete er zusammen mit einem amerikanischen Partner ein eigenes Unternehmen in den USA. Seit 2012 lebt er wieder in Deutschland, wo er als selbstständiger Berater aktiv ist.

Ab 2008 hat Bodo Erken sich auf GPS-Tracking spezialisiert. Er beteiligte sich 2013 an einem deutschen Unternehmen das GPS-Tracker herstellt. Im September 2015 folgte die Gründung der Marke „trackerando® – Die einzigartige Trackersteuerung für jedermann“.


Bodo Erken über trackerando & Cumulocity IoT (30.05.2018)





CEBIT 2018

Vortrag: Bodo Erken / CEBIT

GPS-tracking 4.0

„GPS ist ein altbewährtes System, das früher hauptsächlich zur Ortung und Navigation benutzt wurde. In Kombination mit IoT wird GPS-Tracking für den Nutzer intelligent sowie komfortabel und eröffnet ungeahnte Möglichkeiten.“

VORTEILE – Durch die Verwendung von der trackerando Plattform:

UNBEGRENZT – GPS-Tracker aller Hersteller können an eine Plattform wie trackerando / Cumulocity angebunden werden.

MODULAR – Die Funktionen der Plattform sind zahllos, eingerichtet werden jedoch nur die Module, die für den Kunden wichtig sind.

KOMPATIBEL – Durch vorhandene API Schnittstellen können Daten auch an bestehende Systeme mühelos übergeben werden.

SICHERHEIT – Der hohe Sicherheitsstandard der Plattform ermöglicht es allen Kundenanforderungen (z.B. Behörden) gerecht zu werden.

Herr Bodo Erken im Gespräch mit Peter Heinrich Veröffentlicht am 19.07.2018

Ein Kooperationspartner der Software AG: Trackerando – das kann man erreichen, wenn man GPS mit IoT kombiniert

GPS ist eine bekannte Technologie. Das kann man aber steigern, wenn man IoT (Internet of the Thinks) dazu verknüpft. Die Müllentsorgung der Stadt Mainz verwendet die Technologie von Trackerando, indem große Müll-Presscontainer sich melden, wenn sie fast voll sind. Dazu wird auch der genaue Standort ermittelt und dem …


Copyright © 2015 - 2018 Trackerando.de
Trackerando unterstützt keine Geräte die dem § 90 TKG wiedersprechen:
Nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG) ist es verboten, Sendeanlagen oder sonstige Telekommunikationsanlagen zu besitzen, herzustellen, zu vertreiben, einzuführen oder sonst in den Geltungsbereich dieses Gesetzes zu verbringen, … besonderer Weise geeignet und dazu bestimmt sind, das nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen von diesem unbemerkt abzuhören oder das Bild eines anderen von diesem unbemerkt aufzunehmen. GSM-Tracker, die keine Ähnlichkeit mit einem Alltagsgegenstand haben oder in einen solchen eingebaut sind, fallen nicht unter § 90 TKG.

Rechtlicher Hinweis: Der heimliche Einsatz (D.H. ohne die Zustimmung der Zielperson) von GPS-sendern zum Zwecke der Personenüberwachung ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 44 ABS. 1 I.V.M. § 43 ABS. 2 NR. 1 BDSG) strafbar. Mit Nutzung unserer Plattform akzeptieren Sie diese Voraussetzung.